Mitarbeiter*innen

Aktuell arbeiten an der Demokratischen Schule X 13 Mitarbeiter*innen. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und noch nicht alle Mitarbeiter sind hier vorgestellt, jedoch alle namentlich erwähnt.

Andrea

Andrea

Als staatlich anerkannte Erzieherin arbeite ich an der Demokratischen Schule X, doch sehe ich diese nicht nur als einen Ort, der intellektuelle Wissensaneignung ermöglicht und die Frage “Wie füge ich mich am Besten ein in die Gesellschaft” beantwortet, sondern auch als einen Ort, der in dieser Gesellschaft wichtige Alternativen und Möglichkeiten bietet. Denn so wertvoll Wissen und unsere Kulturtechniken wie Lesen und Schreiben sind, so sind doch unbenotete Fähigkeiten wie Mitgefühl, Rücksichtnahme, Gerechtigkeitssinn, Für sich selbst eintreten können, Teamfähigkeit und mindestens ebenso wertvoll. All diese Dinge lernt man aber nicht durch Gehorchen sondern durch Erfahrungen, die von persönlicher Bedeutung sind.

Kinder in ihrer Einzigartigkeit begleiten und bei Bedarf unterstützen zu dürfen, bei dem was für sie wichtig ist, empfinde ich als Geschenk.

Von jeher befürworte ich einen demokratischen, gleichwertigen Umgang miteinander, in der Familie ebenso wie in Kita, Schule, Studium oder Beruf, nicht nur weil dies die größtmögliche Prävention für Kinder in vielerlei Hinsicht darstellt, sondern auch weil ich darin die Chance sehe, dass Menschen so ihr ureigenes individuelles Potential am Besten entfalten, aus Interesse und mit Freude lernen und langfristig am meisten Zufriedenheit erlangen können.

Anja

Edna

Jpeg

Ich arbeite an der DSX, weil A.S. Neill, der Gründer von Summerhill meine Liebe zur Pädagogik geweckt hat. Hier meine kleine Zusammenfassung für die, die nicht wissen, wer Neill war. alexander-sutherland-neill-von-edna Link bitte klicken.

Hauke

Jochen

Jochen

Im Sommer 2006 beendete ich das Referendariat (Kunst/Französisch, Lehramt an Gymnasien), zog nach Berlin und arbeite seitdem an freien Alternativschulen. Besonders freue ich mich, nun an der Demokratischen Schule X zu sein und am Aufbau dieser Schule mitzuwirken.
Dabei bin ich als Lernbegleiter an der Schule und im Vorstand des Trägervereins Demokratische Bildung Berlin e.V. aktiv.

Die Schwerpunkte meiner Tätigkeit in der Schule liegen im künstlerisch-gestalterischen, sprachlichen und sportlichen Bereich. Ich unterstütze die Schüler beim Zeichnen, Malen, plastischen Arbeiten mit verschiedenen Materialien, mache Angebote zur MSA-Vorbereitung im Fach Deutsch und biete Französisch-Konversation an. Ich begleite Schüler auf den Sportplatz zum Fußballspielen, auf Kletterausflüge und auf Erkundungstouren durch den nahegelegenen Wald. Manchmal nehme ich auch eine Gitarre in die Hand und erweise dabei (zumindest bisher …) Troubadix alle Ehre:) Ich begreife mich selbst als Lernenden und improvisiere gerne.

Mit manchen Schülern, deren Mentor ich bin, stehe ich in einem besonderen Austausch hinsichtlich ihrer Lernziele, ihrer längerfristigen Pläne und ihrer persönlichen Fragen und Bedürfnisse. Außerdem bin ich Mitglied des Aufnahmekomitees der Schule. In diesem Rahmen führe ich Informationsgespräche mit interessierten Eltern und Kindern und beteilige mich an der Organisation von Probewochen.

Ein ganz besonderes Anliegen ist mir eine offene und achtsame Kommunikation und ein bedürfnisberücksichtigender Umgang mit Konflikten an der Schule. Hierzu bilde ich mich in Gewaltfreier Kommunikation/Mediation und Deeskalation weiter.

Judith

Julia

Lilas

Malte

Martin

Martin

Im Alter von 14 Jahren habe ich angefangen, mich bei der Kinderrechtsgruppe K.R.Ä.T.Z.Ä. für Gleichberechtigung zwischen Kindern und Erwachsenen zu engagieren. Dort bin ich auf Sudbury-Schulen und andere Demokratische Schulen aufmerksam geworden und habe ab 1999 zwei Bücher und zahlreiche Texte über Sudbury-Schulen übersetzt und an Dokumentarfilmen über Demokratischen Schulen mitgearbeitet.

Ich war von Anfang an bei der Gründungsgruppe für eine konsequent freie und demokratische Schule dabei, aus der der jetzige Trägerverein der Demokratischen Schule X, Demokratische Bildung Berlin e.V., entstand.

Thomas

Thomas

Es macht mich überaus glücklich, mich hier an der Demokratischen Schule X einbringen zu dürfen. Vom „Sollen“ zum „Wollen“, so verstehe ich zeitgemäße Schule und somit sehe ich demokratische Schulen im Allgemeinen als den aktuellen gesellschaftlichen Gegebenheiten entsprechend.

Ich vereine gleich mehrere Berufe in meiner Person. Ich bin Instandhaltungsmechaniker und Diplom-Ingenieur für Umweltverfahrenstechnik. Zusätzlich habe vor einiger Zeit eine Ausbildung zum Akademiker mit Lehrbefähigung erfolgreich absolviert.

Dieser letzte Schritt war für mich das natürliche Ergebnis meiner Erfahrungen, die ich als Freiberufler in der Wirtschaft und während meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Leiter einer Holzwerkstatt in der Schule einer meiner Tochter sammeln durfte. Dazu kam meine Freude am gestalterischen Zusammensein mit Kindern.

An der DSX unterstütze ich die Schüler hauptsächlich in Mathematik und in Chemie, Physik und Biologie. Meine Freude an der deutschen Sprache, an Literatur und an Philosophie lässt sich mit meinen Schwerpunkten gut verbinden.

Tobi

Wilma